Bilder und Berichte rund um Oldtimer


Oldtimerbilder

Fotos:  (c) E. Weber

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Dreivierteltakt und Sechszylinder!

In Wien passt das gut zusammen.

 

Die Vienna Classic Days wurden auch heuer mit Walzerklängen und Tanz-Shows eröffnet und mit eindrucksvoller Show am Sonntag wieder, natürlich vor der Kulisse des Wiener Rathauses beendet.

 

Dazwischen, drei Tage lang, ein rollendes Automobil-Museum, knapp
200 Fahrzeuge zeigen mehr als 100 Jahre Automobilgeschichte. Von den
Anfängen des Automobil-Baues bis zu den  heutigen high-tech-Fahrzeugen.

 

Automarken, die es lange schon nicht mehr gibt, wie den Dort, Fahrzeuge
aus Österreichischen Fabriken und viele Modelle, der 30er, 40er und
vor allem der 50er Jahre, die Emotionen und Erinnerungen bei den tausenden Besuchern wecken. Pure Nostalgie und Begeisterung bei der Parade auf der gesperrten Wiener Ringstrasse, unter dem Applaus tausender Gäste, aber auch beim Oldtimer-Picknick im Wiener Donaupark und bei der Bergwertung der

MA 48.

 

Ein Rolls Royce aus dem englischen Königshaus ist ebenso ein Publikumsliebling, wie das nostalgische Rettungsauto, der Renn-Porsche oder die legendären Ford T. Natürlich dürfen an solchen Tagen auch die Klassiker wie Ferrari, Porsche, Maserati und Bentley, ebensowenig fehlen wie Wartburg, Trabant, Puch 500 und Lagonda. Von 12 bis 600 PS reicht die Palette im Kraftbereich, aber ausschlaggebend bei den Zeitprüfungen ist die Genauigkeit und der gekonnte Umgang mit Gaspedal, Stoppuhr und Geduld.

 

Vielen Gewinner gab es in den einzelnen Klassen, Epochen und Wertungen;

 

Gesamtsieger und Preisträger der über einen Meter großen Motor-Mytos
Trophy wurde das Team Alexandra Schlömmer und Erich Reinprecht
auf einem Mini Cooper 1,3  - Knightsbridge. 

 

Rudi Bromberger, Martina Pitlik
und das Motor-MythosTeam

 

Fotos: Motor-Mythos © VCD 2018

Fotos:  M. Sebek (c) 2018

Fotos:  D. Muhr (c) 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Die nächsten Einträge für IHRE Termin-Kalender - mit Vermerk: Besondere Erlebnisse garantiert !

 

Vienna Classic Days - Sundown-Trophy - 17. August 2018

 

Für alle die sportlich unterwegs sein wollen, Rallye-Fahren wie früher,
hinein in das stimmungsvolle Abendlicht.

 

Die Vienna Classic Days - DER Klassiker 18.-19. August 2018

Oldtimer finden STADT - im Herzen von Wien -
DAS Szenario des rollenden Museums. Traditionell Fahrerlager und Boxenstrasse rund um das Wiener Rathaus, imposant und unvergesslich die große Parade auf der Wiener Ringstrasse; gemütlich die Mittagsrast in Wien-Mitte "The Mall"und stimmungsvoll das Oldtimer-Picknick im Donaupark.

Rallye "Monte Kahlo" 6. Oktober 2018

 

Sportliches Rallyefahren auf legendären Rallye-Strecken rund um Wien mit Start auf dem Wiener Kahlenberg!

Neu: der Wertungsmodus als HERAUSFORDERUNG!

 

Man kennt im Vorfeld die 18 Sonderprüfungen (keine Schnittwertungen, keine Geheimkontrollen) und man sagt uns schon am Start, welches Ergebnis für das Team realistisch erscheint!
Gesamt/Klassenwertung - Gewinner ist - das Team, das sein genanntes Zeitmodell am besten erreicht!

 

Rallye Culinaria 7. Oktober 2018

 

Die gemütliche Landpartie, bevorzugt werden Messer und Gabel, statt Stopp-Uhren und Schnitt-Tabellen. In stimmungsvoller Herbstlandschaft führen die Etappen von einer
Gaumenfreude zur anderen.

 

Bromberger

 

Veranstalter

 

Alle Informationen unter

www.viennaclassicdays.com

 

Fotos: Vienna Classicdays (C) Promberger 2018

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Oldtimer bei der Modellbaumesse Wien

 

Fotos:  E. Weber  (c) 2017

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Vienna Classicdays 2017

 

Das waren die Vienna Classicdays


Drei Tage Oldtimererlebnis pur


Am Freitag begann:s unterm Donauturm mit Anmeldung und Roadplanung für die Nighttrophy und auch die Daytrophy am Samstag dann, außerdem mit ein bischen geselliges Zusammensein und Oldtimer Fachsimpeln.
Ab 17:01 hieß es dann ab auf die Strecke der Nighttrophy durchs Weinviertel beginnend in Langenzersdorf bis zum Puschberg und retour. Eine eigenes Erlebnis für uns Leien des Rallysports.

Wir fanden ein Plätzchen in einem Merzedes Benz Baujahr 1959 wo wir mitfahren durften zum Fotografieren. Unser Dank gilt hier den Fahrer Dr. Norbert Griesmayr und seinem Beifahrer sowie dem Mintgrünen "Benz" mit der Startnummer 157!

Einige Sonderprüfungen mit Zeitfahrten weiter befanden wir uns am Puschberg, wo wir gut verpflegt wurden und so gut gestärkt weiterfuhren zu weiteren Prüfungen.
Nicht alles ging so wie sich das Fahrer und Beifahrer wünschten, unter anderem wurden sie von einem anderen Fahrer der einen Fahrfehler machte behindert bei einer kurzen Zeitprüfung.
Auch ein offensichtlicher Kartenfehler des Veranstalters kostete am Ende in Harmannsdorf viel Zeit und damit war's mit einer guten Endzeit vorbei.

Am Samsag dann war aus Platzgründen eine weitere Mitfahrt nicht möglich, aber die rund 300 Fahrzeuge entschädigten etwas. Von den 20er Jahren bis in die späten 80er des letzten Jahrhunderts war vieles sehenswertes dabei.
Später erfuhren wir dann, dass es auch am Samstag für Dr. Griesmayr und seinem Beifahrer nicht so toll lief. Die Hitze machte dem schweren Wagen zu schaffen und so blieb er auf der Strecke liegen mit Überhitzung was wieder wertvolle Zeit kostete!

Doch auch sonst lief es nicht rund bei den Sonderprüfungen, sodass klar war, dass kein besonderer Platz am Ende rausschauen wird.
Aber auch andere Fahrer hatten mit der Wärme Probleme insbesondere auf der Höhenstraße.
So kamen wie schon am Freitag auch einige Fahrzeuge nicht oder erst viel später ins Ziel am Rathausplatz.

Um 17:00 Uhr ging es dann zur Runde um den gesperrten Ring welche bei den vielen Schaulustigen und Touristen für Aufsehen sorgte. Schließlich sieht man nicht alle Tage so viele alte Auos und ein Motorrad in der Stadt!

Für uns war das Ganze ein besonderes Erlebnis, welches wir gerne auch im Nächsten Jahr wieder begleiten möchten.

E. Weber

 

Samstag am Rathauspaltz:

 

Präsentation der Fahrzeuge und Start der Daytrophy

sowie am Nachmittag die Ringparade

 

Fotots:  E. Weber (c) 2017

Nighttrophy durch das Weinviertel

25.08.2017

 

Fotos:  E. Weber (c) 2017

25. August 2017; Die Vienna Classic Days 2017 haben begonnen

 

Im Donaupark unter dem Donauturm wurden die Startnummern und Roadbooks ausgegeben

 

Rund 50 historische Fahrzeuge sammelten sich am Freitagnachmittag im Donaupark.

Gemeinsam besprach man die Strecke für die Nighttrophy und pflegte alte Freundschaften.

 

Um 17:01 gehts ab ins Weinviertel, wo es wie es sich für eine Rally gehört einzelen Zeit und Schwierigkeitsprüfungen gibt.

Gegen 19:30 Uhr sollte man am Puschberg im Naturpark Laiser Berge sein und gegen 21:30 Uhr dann am Ziel in Hagenbrunn nahe Wien.

 

Am Samstagmorgen ist dann fahrerlager beim Rathaus von wo auch um 11:01 eine weitere Trophy vor Ort gestartet wird.

Am Abend dann geht es zwei Mal um die gesperrte Ringstraße um die Fahrzeuge auch dem geneigten Publikum zu präsentieren.

 

E. Weber

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

Oldtimer finden Stadt !

 
26. und 27. August Vienna Classic Days

 

250 Oldtimer, manche älter als 100 Jahre, mitten in Wien und mit großer Parade auf der Wiener Ringstrasse ( Samstag ab 17:00),
dem Festival beim
Rathaus und dem Picknick im Donaupark (Sonntag ab 12:00) machen Wien zur international beachteten Oldtimer-Stadt.

 

Für Zuschauer, die an vielen Plätzen herzlich willkommen sind, ist das
eine emotionale Zeitreise der Gedanken, pure Nostalgie und Erinnungen.

 

Charmantes Erleben und Dabeisein,  nicht nur die Veteranen faszinieren
an diesem Wochenende. Walzertanzen für Jeden, der Lust hat, vor dem
Wiener Rathaus im Dreiviertel-Takt zu drehen, 
Tanz Show „Donauwalzer“
als Eröffnung und Finale mit  „
Sisi und Franz – dem Kaiserpaar“.

 

Oldtimerpräsentation, Boxenstrasse, Vintage-Meile, VIP-Lounge, herrliche
Strecke durch Wien, Gastfreundschaft bei den Etappenzielen und bei der
Fahrt über die Hausberge der Höhenstrasse von Grinzing über Kahlenberg
und Leopoldsberg.

 

Erstmals in Wien – die Präsentation der neuen Alpine.
Die Rallye-Legende der 60 er Jahre „gibt es wieder“.

 

MG – zu gewinnen, ein erlebnisreiches Wochenende wartet auf glückliche
Gewinner. Gewinnkarten beim Rathaus .
Zusätzliche Gewinnspiele, Publikumswahl des beliebtesten Fahrzeuges
und Fotowettbewerb mit tollen Preisen.

 

Alle Informationen unter www.viennaclassicdays.com




Bilder von "Auf Rädern & Ketten" 2016 dem Militär Oldtimertreffen im Wiener Arsenal

 

Fotos:  M. Sebek (c) VFT 2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Bilder der Vienna Classic Days 2016

 

Fotos: H. Schuster (c) 2016

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

08.09.2012 Vienna Classic Days

 

Zum bereits elften mal fanden heuer in Wien die Vienna Classic Days statt, die Oldtimerveranstaltung schlechthin in Wien.

 

Vom Puch 500 bis zum Porsche 911 , vom Jahrgang 1920 bis zu den jüngeren Oldtimern aus den 90er Jahren, trafen sich über 200 Oldies in Wien zu einem Szeneevent.

 

Während die sportlicheren „Herren und Damen“ gegen 9:00 Uhr vom Rathaus auf der Strecke Richtung Wienerwald und zurück sich austobten, tourten die Oldies quer durch Wien um sich gegen 14.00 Uhr wieder beim Wiener Rathaus zu treffen.

 

Ab 16:00 ging es dann im großen Finale mit allen Teilnehmern der Vienna Classic Days an den prächtigen Bauten, wie Parlament, alter Börse oder Urania der Ringstraße entlang in einer Oldtimer Parade rund um die Wiener Innenstadt. Für alle Zuschauer, egal ob direkt an der Ringstraße oder an den Zufahrten zu dieser Veranstaltung waren die Autos aus vergangen Zeiten einfach nur ein Augenschmaus.

 

R. Stumpfel

 

Fotos: R. Stumpfel (c) 2012